Caracolus sagemon

Herkunft & Artenbeschreibung

Die Heimat der Caracolus sagemon ist in Amerika. Sie ist eine recht Neugierige und aktive Schneckenart.
Sagemons brauchen eine Temperatur von 25/26° Grad am Tag und 22/23° Grad nachts. Luftfeuchtigkeit liegt bei 80% bis 90%,
Bodengrund sollte feucht sein. Ihre Lebenserwartung beträgt etwa 5 bis 6 Jahre.

Das Aussehen von Caracolus sagemon

Ihr Gehäuse ist flach, kegelförmig und rau, es kann braun bis fast schwarz mit leichten Spirallinien sein. Sie gibt es aber auch mit einem hellbeige bis braunem Häuschen und schwarzen Linien. Der Fuß ist grauschwarz mit einem weißem Aalstrich und oft mit einem orangeroten Rand. Sagemons werden etwa 5 cm groß.

Von der Inneneinrichtung ist es wie bei den Achatschnecken auch. Alles was man dort beachten sollte, bitte auch hier. Sprich, z.B. keine harten Gegenstände. Das ist eines der Wichtigsten Punkte, die man in der Schneckenhaltung beachten sollte. Beim Ernährungsplan ändert sich nichts weiter, außer dass sie Flechten Äste lieben. Also gern immer fleißig Sammeln. 😉

Caracolus sagemon
Caracolus sagemon
Caracolus sagemon

Die Eier bei den Caracolus sind weich, nur etwa 6 mm groß und ein Gelege hat bis zu 12 Eier. Schlüpfen tun die Minis nach etwa 2 bis 3 Wochen bereits.
Achtung! Die Jungtiere sind wirklich nur ~ 4 mm groß. Geschlechtsreif sind Caracolus ungefähr ab 12 Monaten. Also Vorsicht, ab da solltest Du deine Schleimer gut beobachten und gegeben falls Wöchentlich nach Eier Graben. Hier, wie auch bei allen anderen Schneckenarten gilt, Eier die man nicht Schlüpfen lassen möchte, kann man z. B. Einfrieren. Mehr dazu unter -> Jungtiere.

Bei Caracolus sagemon ist eine mindest Becken Größe von 60 x 30 für max. 4 bis 6 Tiere nötig!
!!! Größer ist immer besser!!!

*z.Z. stehen keine C. sagemon zur Abgabe.